Konzertsaison mit Handtasche

Der Herbst ist bekanntlich die beliebteste Saison für Musiker, um auf Tour zu gehen. Klar, im Sommer gibt es auch viele Open-Air Konzerte großer Künstler, aber der Herbst ist etwas für nicht ganz so bekannte Künstler, die in kleinen, lauschigen Clubs ihr Publikum in den Bann ziehen wollen. Auch Musiker und Musikerinnen, die Wert auf ein etwas privateres Konzert als im Fußballstadion legen, sind von September bis Dezember gerne auf Tour. So kurz vor Weihnachten nochmal alles für ihre Fans zu geben, ist für sie genau das Richtige! Doch auch die ganz großen der Szene sind momentan aut Tour. Ein kurzer Blick auf den Veranstaltungskalender einer größeren Stadt liest sich wie das Who-is-who der Musikbranche: neben internationalen Größen wie Jennifer Lopez und Muse, sind auch deutsche Künstler wie Max Herre, Kraftklub oder die Söhne Mannheims gerade unterwegs. Wer lieber auf Konzerte der Indie-Szene geht, ist bei Florence + the Machine, den Black Keys oder Gossip an der richtigen Adresse.

Die Konzertkarten sind gekauft und der Auftritt steht kurz bevor. Alles was ihr jetzt noch braucht, ist das richtige Konzertoutfit. Auch, wenn man im Herbst gerne zum Zwiebellook greift, vergesst nicht, dass es auf Konzerten meistens super heiß wird und ihr euch wünscht, ihr hättet den Rock statt der Jeans oder das T-Shirt statt des Sweaters angezogen. Am Besten greift ihr zu einem leichten Partyoutfit und zieht einfach eure dickste Winterjacke drüber. An jedem Veranstaltungsort gibt es ja günstige Garderoben, an denen ihr jedes überflüssige Stückchen Stoff abgeben könnt. Wie wär’s also mit einer der lässigen Dakine Winterjacken zum überziehen? Ganz wichtig sind natürlich auch feste Schuhe. Das heißt ja nicht gleich, dass man mit Arbeiterstiefeln zum Konzert gehen muss, aber süße Boots statt Ballerinas oder dicke Sneakers statt Stoffschuhen sind von Vorteil. Dann tut’s erstens nicht so weh, wenn einem jemand beim Tanzen und Springen auf die Zehen tritt und zweitens schmerzen die Füße nach einer durchtanzen Nacht nicht so sehr.

Für alle Mädels ganz wichtig – die Wahl der richtigen Handtasche. Nicht zu groß sollte sie sein, am besten zum Umhängen (wer will sich schon die ganze Zeit an seiner Clutch festkrallen) und genügend Platz für Foto, Handy, Geld, Labello, Edding (für die Autogramme danach!) und Ohropax bieten. Für solche Anlässe hat Dakine viele tolle Umhängetaschen im Sortiment. Klein, aber trotzdem geräumig ist die Dakine Gina. Etwas größer kommen Lola oder Marie daher. Und für sporty Girls ist die Jive wohl die beste Wahl.

Dakine Jive

Dakine Jive

Dakine Lola

Dakine Lola

Dakine Marie

Dakine Marie

Dakine Gina

Dakine Gina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.